QATAR – da beißen sich die Kolonial-Rassisten in London, Paris, Kopenhagen und Berlin die Zähne aus

Zur allgemeinen Überraschung übt sich der „ECONOMIST“ in der Ausgabe vom 19. November in TOLERANZ, scheint es auf den ersten Blick ! Der Beitrag auf Seite 16 – „The World Cup – In Defense of Qatar“ appeliert an Fans, TV-Zuschauer,westliche Politiker, sich mit dem Ausrichter-Land der Fussball- Weltmeisterschaft 2022 abzufinden, Wanderarbeiter, Korruption, Verletzung der Menschenrechte von Homosexuellen für 4 Wochen zu vergessen:

Man habe ja auch weggeschaut 2018 in Russland, im lezten Winter bei den Olympischen Spielen in China, im Jahre 1979 während der Fussball-WM unter der Diktatur der argentinischen Generale. Die Seitenhiebe müssen also sein.

Dennoch lugt der Teufelsfuß unter dem Hosenbein hervor – im hinteren Teil der gleichen Ausgabe des Magazins wird eine Stastik mit anschaulichen Diagrammen eines dänischen „Experten“ abgedruckt, die an rassistischer Arroganz des europäischen „Demokraten“ – sprich Saubermannes nichts zu wünschen übrig lässt:

Rote Rechtecke in der Bilanz der Vergabe bedeutender internationaler Sportereignisse kennzeichnen die „BÖSEN“, also die Autokratien, die grauen Rechtecke die „GUTEN“, also die Demokratien, also frei von rassistischen, autokratischen, neokolonialen Gelüsten , also die Musterländle in der Bewahrung und Verfechtung der Menschenrechte. !

Hallo, ruft da die Wirtin meiner Bierkneipe – Dänemark? Ist das nicht unser nördlicre Nachbar mit den zwei Kolonien – genannt „Übersee-Territorien“ Grönland und die Färöer ?

Größenvergleich: das „Mutterland“ Dänemark, Grönland und die Färöer-Inseln

Hallo, Herr Professor Adam Scharpf von der Universität Kopenhagen, verfertigen Sie bitte eine Statistik mit Diagrammen über die satten Gewinne, die das dänische Mutterland seit Jahrzehnten aus den Kolonien in die Metropole transportiert hat und geben Sie im nächsten Jahr den „Überee-Territorien“ die wirkliche Unabhängigkeit (was übrigens auch für Frankreich, Spanien. das Vereinigte Königreich gilt), dann wären Sie ein interessanter Gesprächspartner. Bis dahin aber – schweigen Sie lieber zum Thema Menschenrechte und arabische Völker und Staaten !!

Dr. Dieter Weigert, Berlin Prenzlauer Berg, 19. November 2022

Autor: Sternberlin

Dr. phil. habil.(Philosophie und politische Wissenschaften) , inzwischen Pensionär - aktiv in Denkmalschutz und Denkmalpflege, besonders Kirchen und historische Friedhöfe in Berlin an Wochenenden - unter der Woche in unregelmäßigen Abständen engagiert in Lehrerfortbildung (Geschichte, Architektur, Literatur und Theater.Bildende Kunst)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: