Maria Magdalena – religionshistorischer Hilferuf

Wer kann helfen? Die folgende Abbildung (Detail aus einem Altarbild von Lukas Moser) konnte ich einer Fragestellerin nicht erklären: warum wird Maria Magdalena nackt bei der Feier der Kommunion dargestellt? Danke im Voraus Dieter Weigert, Berlin-Prenzlauer Berg

L.Moser, Kommunion der Maria Magdalena - -
2-R42-M381-1431 (302467) ‚Die Kommunion der Heiligen Maria Magdalena‘ Moser, Lucas um 1390 – nach 1434. ‚Die Kommunion der Heiligen Maria Magdalena‘, 1431. Flügel des Magdalenenaltars. Auf Holz, Gesamtmaße ca. 300 x 240 cm. Tiefenbronn bei Pforzheim, Pfarrkirche. ORIGINAL: Communion of Saint Magdalene. Detail of the Altar of Magdalene (wings closed) 40-05-01/17 Tempera on parchment (on top of wood) (1432) Parish Church, Tiefenbronn, Germany

Autor: lliensternberlin

Dr. phil. (echt Philosophie und auch noch habil. in Politologie), inzwischen Pensionär - aktiv in Denkmalschutz und Denkmalpflege, besonders Kirchen und historische Friedhöfe in Berlin an Wochenenden - unter der Woche in unregelmäßigen Abständen engagiert in Lehrerfortbildung (Geschichte, Architektur, Literatur und Theater.Bildende Kunst)

2 Kommentare zu „Maria Magdalena – religionshistorischer Hilferuf“

  1. Maria Magdalena ist auf diesem Bild nicht nackt und sie erhält auch nicht die Taufe, sondern die Eucharistie. Maximin, Bischof von Aix-en-Provence spendet sie. M. M.lebte nach der Legenda Aurea vor dieser Szene als Einsiedlern im Wald unter Tieren. Ikonographisch weist diese „Wildheit“ die Darstellung des Nackten oder die Befellte aus. Dies ist eine übliche Darstellungsform im Mittelalter und der beginnenden Frühen Neuzeit. Matthias Grünwald stellte in Colmar M. M. auch im Fell dar. Im antiken Kontext ist das Nackte immer ein Zeichen des Göttlichen.
    Wenn das Phänomen des Nackten Interesse erweckt, empfehle ich gerne als Lektüre:
    Stefan Lindl, Nackt. Gestalten des Gestaltend I, Wien 2004

    Gefällt 1 Person

    1. Danke sehr für die einleuchtende Erklärung! Ihr Buch werde ich mir beschaffen. Aber es bleibt die Frage: legendäre Gestalten, geschaffen Jahrhunderte nach den Ereignissen zu Lebzeiten Jesu, was habe sie mit jener Maria aus Magdala gemein, über die uns die Zeitzeugen Johannes und Lukas berichten ? Beste Grüße aus Berlin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s